Start der Multiplikatoren-Qualifizierungen für den Workshop "Berufsbezogene Lese- und Schreibförderung initiieren und begleiten" (Projekt GRUBIN)

Arbeitsplatzsuche und Bewerbung sind notwendige Schritte für den Zugang zum Arbeitsmarkt. Für Menschen, deren Schriftsprachkenntnisse jedoch nicht ausreichen, um - auch kürzere - Texte schreiben oder sinnerfassend lesen zu können, eine nur schwer zu bewältigende Anforderung.

Die Multiplikatoren-Qualifizierung adressiert Fachkräfte von Beschäftigungs- und Bildungsträgern sowie auch Volkshochschulen. Im Rahmen des Workshops werden Praktiker/-innen aus Maßnahmen der aktiven Arbeitsförderung, wie auch der Alphabetisierungsarbeit im Rahmen einer ganztägigen Veranstaltung (8 UE) zur gemeinsamen Durchführung des halbtägigen Workshops „Berufsbezogene Lese- und Schreibförderung initialisieren und begleiten“ qualifiziert. Themen wie die Bedeutung und Möglichkeiten einer Lese- und Schreibförderung für ihre Maßnahmeteilnehmenden.

Gemeinsam wird erarbeitet, wie es gelingen kann, die Beschäftigungsfähigkeit und Integrationschancen von funktionalen Analphabeten/-innen zu erhöhen, welche Bedeutung eine berufsbezogene Lese- und Schreibförderung für Teilnehmende in Maßnahmen der aktiven Arbeitsförderung hat und wie diese ggf. eingebunden werden kann, welchen Beitrag in diesem Zusammenhang eine Kooperation von Bildungs- und Beschäftigungsträgern mit VHS als Hauptanbieter von Grundbildungs- und Alphabetisierungskursen leisten kann und welche Synergien für die gemeinsame Entwicklung neuer Angebotsformen zur berufsbezogenen Förderung von Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten sich ggf daraus ergeben.

Im Anschluss führen beide Fachkräfte den Workshop mittels Doppeldozentur in Bildungseinrichtungen ihrer regionalen Netzwerke durch.





Aus der Rubrik Aktuelles: