Geschichte der internationalen Arbeit im hessischen Volkshochschulverband

Der Hessische Volkshochschulverband (hvv) engagiert sich seit über 30 Jahren im europäischen Austausch und bei internationalen Kontakten. Bereits in den fünfziger Jahren pflegte der hessische Volkshochschulverband einen Austausch mit Erwachsenenbildner/innen in Europa. Anfang der siebziger Jahre wurden in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Volkshochschulverband zahlreiche Konferenzen, Seminare sowie der Austausch von Lehrpersonal ermöglicht. Schwerpunkte waren Austauschprogramme über viele Jahre hinweg für vhs-Leiter/innen, hauptberuflich pädagogische Mitarbeiter/innen und Kursleiter/innen mit England, Slowenien und seit 2001 mit Schweden.

Seit 1980 ermöglichte der hvv den hessischen Volkshochschulen den Austausch mit folgenden Ländern: China, Dänemark, Großbritannien, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Slowenien, Spanien, Türkei und USA.

Allein am Austausch mit dem schwedischen Partnerverband „Studiefrämjandet / Studypromotion“ (zweitgrößter schwedischer Erwachsenenbildungsverband) beteiligten sich über 200 vhs-Mitarbeiter/innen aller Bereiche. Ein Stipendienprogramm zwischen den Kunststationen in Kleinsassen/Rhön und Uppsala hat zusätzlich vielen schwedischen und deutschen Künstler/innen jeweils mehrwöchige Arbeitsaufenthalte mit Ausstellungen ermöglicht.

Neben wenigen, aber für die gemeinsame Entwicklung wichtigen EU-Projekten (z.B. 2003-2005 Weiterbildungsmarketing in Europa/WIE) erfolgte die Finanzierung des Austauschs vor allem durch die Verbände, Institutionen und mit privater Beteiligung. Bis 2007 unterstützte das IIZ des DVV mit Mitteln des Auswärtigen Amtes maßgeblich internationale Aktivitäten des hvv, die seither eingeschränkt sind.

Im Rahmen der seit 2000 stattfindenden „Europäische Bildungsarena“ in Verbindung mit den Europäischen Bildungs- und Begegnungszentren (EBZ) organisiert der Hessische Volkshochschulverband zu Themen wie „Nordische und deutsche Erwachsenenbildung“ (30.09.-04.10.2000 in Göteborg/Schweden), „Zielgruppen, Lernfest, kulturelle und berufliche Bildung“ (22.-26.06.2000 in Cheshire/England), „Schnittstellen beruflicher und kultureller Bildung NEXUS“ (19.-25.08.2001 in Burton Manor/England), „Fachgespräche mit Erwachsenenbildnern“ (05.-09.12.2001 in Schweden und Slowenien), „Weiterbildungsmarketing in Europa“ (EU-Lernpartnerschaft 2003-2005), „Hessisch-schwedisch-slowenische Zusammenarbeit (2003-2005 mit Veranstaltungen in Hessen (26.-30.11.2003), Slowenien (05.-09.12.2004) und Schweden (04.-10.10.2005), „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (14.-18.12.2006 in Bad Nauheim), „Umsetzung des EQR in der europäischen Erwachsenenbildung: Neue Anforderungen an Fortbildung und Kompetenzen von Weiterbilder/innen?“ (16.-19.12.2007 in Bad Nauheim) internationale Veranstaltungen.

Im Zeitraum 2000-2012 nahmen an den vom hvv organisierten Veranstaltungen in Großbritannien, Schweden und Slowenien, 35 Leiter/innen und hauptamtlich pädagogische Mitarbeiter/innen (Einfachnennungen) aus 18 hessischen Volkshochschulen aktiv teil.

Von 1979-1999 nahmen an vom hvv organisierten Veranstaltungen wie dem „Kursleiter/innen und HPM-Austausch in der kulturellen Bildung“ in Großbritannien, Italien, Slowenien und Irland mehr als 500 Kursleiter/innen, hauptamtlich pädagogische Mitarbeiter/innen und Leiter/innen teil aus 27 hessischen Volkshochschulen teil.

Der hvv e.V. ist gemeinsam mit dem Bildungshaus der hessischen Wirtschaft Bad Nauheim als „EBZ Hessen“ Mitglied der Europäischen Bildungs- und Begegnungszentren, die in Deutschland (Bayern und Hessen), Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Österreich und Schweden vertreten sind. Die EBZ wiederum sind Mitglied von EAEA (European Adult Education Association), Brüssel.

Im Rahmen der „Fachlichen hvv-Fortbildungsreihe Textiles Gestalten / Patchwork“ nahmen mehr als 150 Kursleitende an internationalen Veranstaltungen in den Europäischen Bildungs- und Begegnungszentren (EBZ) in Cap Martin (Frankreich), Burton Manor (Großbritannien), Ronco (Schweiz), 3 x Volterra (Italien), 2 x Stockholm (Schweden) teil.
 



    1. Aus der Rubrik Aktuelles:

    2. Aktualisierte Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen (Stand: 30.08.2021)

      Hier finden Sie die aktualisierte bzw. angepasste Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen im Überblick (Stand: 30.08.2021) (...) weiter

       
    3. Erasmus+ PELLE Projekt: Kurzzeitfortbildung zu Lernorten für Mitarbeitende in der Drôme Provençale, Frankreich

      Vom 13.-18. September fand im Erasmus+ Projekt PELLE die Lernaktivität in der Drôme Provençale im FIEF (Foyer International (...) weiter

       
    4. vhsMOOC ,,Zukunftsgerechte Energie für alle Wissen – Wollen – Wege finden“

      Anmeldung für den MOOC:   Zuerst ist eine Registrierung in der vhs.cloud (https://www.vhs.cloud) erforderlich. (...) weiter

       
    5. Zukunftsgerechte Energie für alle

      Die hessischen Volkshochschulen starten 2021 in Zusammenarbeit mit der LandesEnergieAgentur LEA Hessen landesweit eine Bildungsreihe (...) weiter