Auftaktveranstaltung Funkkolleg Biologie und Ethik

Im vollbesetzten neuen Hörsaal des Senckenberg-Museums diskutierten der Generaldirektor der Senckenberg-Gesellschaft Prof. Volker  Mosbrugger und Prof. Petra Gehring von der TU Darmstadt unter Leitung von der  zuständigen Redakteurin Regina Oehler am 6. November  die Chancen, Risiken und Grenzen Naturwissenschaftlicher Forschung. Ist der Eingriff in das Genom des Menschen ethisch vertretbar? Ist alles was technisch machbar ist auch gesellschaftlich gewünscht? Wer definiert Grenzen des Vertretbaren? Viele spannende und kontroverse Fragen die auch dem hochinteressierten und altersgemischten Publikum aufgegriffen und noch lange nach Ende der offiziellen Podiumsdiskussion weiter vertieft wurden.
 



    1. Aus der Rubrik Aktuelles:

    2. Pressemitteilung
      Volkshochschulen begrüßen Stärkung  
      der Weiterbildung im neuen Koalitionsvertrag

      vhs-Dachverband erneuert sein Angebot einer Bildungspartnerschaft mit dem Bund Bonn, 26.11.2021. Als ein Regierungsprogramm (...) weiter

       
    3. Pressemitteilung zur 40. Verbandsversammlung des Hessischen Volkshochschulverbandes

      Volkshochschulen fordern auskömmliche Finanzierung des Lebensbegleitenden Lernens
      Heike Habermann erneut zur Vorsitzenden des Hessischen Volkshochschulverbandes gewählt.

      Hanau. Anlässlich der 40. Verbandsversammlung des Hessischen Volkshochschulverbandes (...)
      weiter

       
    4. Gesundheit und App – (wie) passt das?


      Livestream der Reihe „Smart Health“ aus der vhs EssenDonnerstag, 09. Dezember 2021, 19:00 – 20:30 Uhr
      Im Gespräch:
      - Prof. Dr. Bernhard Breil (Medizininformatiker und Psychologe, Hochschule Niederrhein)
      - Moderatorin Dr. Sophia Schmidt (Landesverband (...)
      weiter