Reorganisation und Neukonzeption der Erwachsenenpädagogischen Qualifizierung

Qualität stärken durch starke Persönlichkeiten: Konzeption einer innovativen erwachsenenpädagogischen Fortbildungsreihe für Kursleiter*innen. Dafür steht das Projekt „Reorganisation und Neukonzeption der erwachsenenpädagogischen Fortbildung für Kursleitende“.  

Der Hessische Volkshochschulverband e.V. (hvv) zielt mit dem Projektvorhaben auf eine umfassende Weiterentwicklung des Programms „Erwachsenenpädagogische Qualifizierung“, das seit 12 Jahren für Kursleitende angeboten wird. 

Mit der Reorganisation und revidierten Konzeption der Fortbildungsreihe reagiert der hvv auf die zunehmenden Herausforderungen, die von Kursleitenden in guter Qualität bewältigt werden müssen: Interkulturalität, Inklusion, Digitalisierung sowie neue Lernformen und Lernformate sind dabei wichtige Aspekte. Im Rahmen des Projektes wird auch eine Kommunikations- und Verbreitungsstrategie entwickelt.

Die Erarbeitung und die Pilotierung des neuen Konzepts erfolgen gemeinsam mit den hessischen Volkshochschulen. Das Projekt wird von Prof. Dr. Bernd Käpplinger von der Justus-Liebig-Universität Gießen wissenschaftlich begleitet. Weitere Fachleute aus Wissenschaft und Praxis beraten die Projektaktivitäten.

Neue Lernsettings
Die Erarbeitung des neuen Konzepts umfasst:
-    die Entwicklung vielfältiger Lernsettings für vielfältige Lernbedürfnisse
-    die Integration medial unterstützter Lernorganisationsformen
-    die Ermöglichung eines kollegialen Diskurses
-    den Ausbau einer bedarfsorientierten Infrastruktur.
Damit möchte der hvv einen Beitrag zur Professionsentwicklung der Kursleitenden und zur Erhöhung der Qualität in der Lehre in der Erwachsenenbildung leisten.

Begleitung des Generationswechsels
Die Entwicklung eines neuen Konzeptes zur erwachsenenpädagogischen Unterstützung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Mitgestaltung des Generationenwechsels an Volkshochschulen. Geeignete Kursleitende zu gewinnen und zu binden stellt eine wichtige Aufgabe für die Volkshochschulen dar. Hierfür sollen im Projekt Anerkennungs- und Anreizsysteme erarbeitet werden.


Dr. Christiane Ehses
Stellvertretende Verbandsdirektorin, pädagogische Leitung
Referatsleitung Bildungsberatung, Alphabetisierung/Grundbildung, Erwachsenenpädagogische Qualifizierung
069 56000839
0151 29153095
ehses@vhs-in-hessen.de
Marta Slusarek
Pädagogische Mitarbeiterin Projekt „Reorganisation und Neukonzeption der erwachsenenpädagogischen Fortbildung für Kursleitende“
069 56000816
slusarek@vhs-in-hessen.de
 



    1. Aus der Rubrik Aktuelles:

    2. Die Weimarer Erklärung

      zusammenleben. zusammenhalten. Die Mitgliederversammlung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes verabschiedete am 8. Mai (...) weiter

       
    3. Livestream: „Renaissance der politischen Bildung“

      Gibt es eine Renaissance der politischen Bildung? Diese Frage diskutierten eine Redakteurin und ein Autor der Hessischen Blätter für Volksbildung sowie Praktiker*innen und Gäste aus den hessischen Volkshochschulen am 28. März. Ort war die Geschäftsstelle des (...) weiter

       
    4. Geschäftsbericht 2018

      Der Geschäftsbericht 2018 des Hessischen Volkshochschulverbandes steht ab sofort online zur Verfügung. Dieser informiert über Entwicklungen des Verbandes im Jahr 2018 (...) weiter

       
    5. Broschüre: Bildungsurlaub 2019

      Die Volkshochschulen in Hessen haben dieses Jahr wieder über 700 Kurse zum Bildungsurlaub im Programm. (...) weiter