Kooperationsveranstaltung mit dem: Zentrum Bildung der EKHN

Online: Datafizierung des Alltags und kritische Medienbildung

Alles anders? Leben, Lernen und Arbeiten in der digitalisierten Welt
Digitalisierung scheint längst zum Selbstzweck geworden zu sein. In einer technologie- und wirtschaftsgetriebenen Debatte besteht offensichtlich kein Bedarf an grundsätzlichen Sinnfragen.
Aber verstehen wir eigentlich, in welcher Weise sich unsere sozialen Beziehungen durch Digitalisierung –
auch in Bildungskontexten – verändern? Wie wirken sich digitale Prozesse auf die Art und Weise aus, wie
wir miteinander leben? Wem nutzen diese Prozesse? Wo stärken sie Partizipation und wo grenzen sie aus?
Wo werden insbesondere im Bildungsbereich Ungleichheiten reproduziert?
Um darüber zu diskutieren, haben wir drei Expert*innen eingeladen, die eines verbindet: Sie schauen aus einer kritischen Perspektive auf derzeitige Digitalisierungsprozesse und möchten Menschen ermutigen, eine kritische, reflektierte Haltung zu entwickeln und ihre Gestaltungspotentiale zu entdecken.

Anmeldebedingungen:

Anmeldungen nur beim :
Zentrum Bildung der EKHN
Erwachsenenbildung und Familienbildung (siehe Flyer)

1 Nachmittag, 09.02.2023
Donnerstag, 16:00 - 17:10 Uhr,
1 Termin(e)
ZeitOrt
Do09.02.2023
16:00 - 17:10 Uhr
online
Dr. Harald Gapski
23F-GL02
online
Teilnahmebeitrag:
10,00

Anmeldungen nur beim Zentrum Bildung der EKHN Erwachsenenbildung und Familienbildung (siehe Flyer)





Aus der Rubrik Aktuelles: